Zur Startseite
Vertretungsplan
 News 

Gute Ergebnisse beim Leichtathletik-Meeting

Keine Zuschauer, keine Stimmung, aber dafür einige ansprechende Ergebnisse: Das kleine Hallensportfest des SC Neubrandenburg war trotz der Coronawidrigkeiten am Ende eine gelungene Veranstaltung. „Wir sind zufrieden. Die Sportler haben sich gefreut, dass in diesem Jahr doch noch etwas stattgefunden hat“, sagte denn auch SCN-Sportwartin Astrid Kumbernuss, die sich wie alle anderen auch ein normales Leichtathletik-Meeting gewünscht hätte. Die Coronaverordnung in Mecklenburg-Vorpommern ließ jedoch nur eine Mini-Veranstaltung für Kaderathleten zu.
Sehenswert waren einige Leistungen der mehr als 60 Athleten aus Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Sachsen im Jahnsportforum. Für das wohl bemerkenswerteste Ergebnis sorgte Mehrkämpfer Bjarne Gebhardt vom SC Neubrandenburg (U18). Der Schützling von Trainer Carsten Hodea knackte im Weitsprung erstmals die Sieben-Meter-Marke und landete im sechsten Versuch bei 7,09.
Hodea freute sich riesig, für ihn war das Ergebnis aber keine große Überraschung: „Das hatte sich bei der derzeitigen Anlaufgeschwindigkeit angedeutet.“ Auch die 5,77 Meter von SCN-Sportlerin Jenna Ventsch (U18) im Weitsprung können sich sehen lassen.

Eine erste Duftmarke in der Hallensaison setzte der deutsche U18-Meister Elija Ziem über die 800 Meter. Nach zuletzt intensiven Trainingstagen rannte der Läufer aus der Trainingsgruppe von Thomas Peucker in 1:57,18 Minuten locker zum Sieg. Gleichzeitig erfüllte er die Norm für die Deutschen Hallenmeisterschaften im Februar in Sindelfingen. Sein Clubkollege Bennet Levin Köhn wurde Zweiter in 1:59,48.
SCN-Mann schlägt den deutschen U18-Meister
Stark vertreten im Jahnsportforum waren die Kugelstoßer. Im Blickpunkt stand dabei Claudio Stoessel vom SCN, der seinen ersten offiziellen Wettkampf mit der sieben Kilogramm schweren Männerkugel bestritt und am Ende mit 16,85 Metern zufrieden war. „Nach den zwei Wochen im Trainingslager war das ganz okay. Es wäre aber auf jeden Fall mehr drin gewesen“, meinte der Schützling von Trainer Gerald Bergmann und fügte mit einem Augenzwinkern hinzu: „Das zeige ich dann im neuen Jahr.“

In der U20 (6kg-Kugel) besiegte der Neubrandenburger Tillmann Engelbrecht mit 18,45 Metern immerhin den diesjährigen deutschen U18-Meister Lukas Schober von der SG Weißig (17,91), der in Neubrandenburg mit der schwereren Kugel stieß. „Für Tillmann, der schwierige Monate mit Verletzungen hinter sich hat, war das die absolute persönliche Bestleistung. Und er hat Lukas mal geschlagen“, freute sich Bergmann.
Gleich um einen Meter auf 17,06 Meter verbesserte U18-Mann Ole Mehlberg vom SCN seine persönliche Bestleistung im Kugelstoßen (5kg-Kugel).
Spannend verlief auch der Hochsprung, wo Chima Ihenetu vom SCN (U23) mit 2,14 Metern gewann und dabei knapp an 2,17 Metern scheiterte. In der Altersklasse U20 setzte sich der Neubrandenburger Ole Hendrik Gehrke mit übersprungenen 1,95 Metern vor Karl Fütterer vom 1. LAV Rostock (1,85) und Eddie Reinholz (SCN, 1,81) durch.
Beim SCN hoffen die Verantwortlichen nun, dass die geplanten Hallen-Landesmeisterschaften am 22. und 23. Januar stattfinden können.

Quelle: Nordkurier

Opens external link in new windowWeitere Bilder auf der Homepage des SC Neubrandenburg

Initiates file downloadHier kannst du das sgnb-Journal downloaden

Kontakt

Sportgymnasium Neubrandenburg
Schwedenstraße 22
17033 Neubrandenburg

Tel.: 0395 3517 18 - 00 bzw. -01
Fax: 0395 3517 18 16
E-Mail: sportgymnasium@sgnb.de

» Kontaktformular Sekretariat
» Lage / Anfahrt
» Impressum/Datenschutz

sgnb.de wird überprüft von der Initiative-S